Manfred Wehrhahn

Gruppe: Tonträgerhersteller*innen
Unternehmen: Georg Arz & Manfred Wehrhahn

Geburtsdatum: 01.08.1948
Geburtsort: Nordseebad Langeoog

Beruflicher Schwerpunkt:
Delegierter:
nein

Darum sollten die Berechtigten mir ihre Stimme geben:

Als Mitbegründer des legendären Labels „NEW BLOOD Schallplatten“ der Helmut Jacobs und Manfred Wehrhahn 1974 vertrete ich sowohl die Leistungsschutzrechte unseres eigenen Repertoires wie das Repertoire Dritter. Bei der GVL möchte ich mich für eine gerechtere und individuellere Erfassung der Zweitverwertungsrechte einsetzen.

Seit 1977 gingen uns als Gesellschafter der Gregor Arz & Manfred Wehrhahn GbR für die informelle Vereinshymne des Fußballvereins Borussia Dortmund zur öffentlichen Wiedergabe des Liedes „Heja BVB“ keine Vergütungen für konkrete Nutzungen im Stadion zu. Die Vergütungen wurden pauschal erhoben und flossen fast immer denen zu, die im Mainstream erfolgreich waren. Es war dem BVB zu allen Zeiten wegen der geringen Musiktiteleinsätze möglich und zumutbar, diese individuell zu erfassen und uns zu vergüten.

Dafür, dass die GVL auch die in der Peripherie des Marktes angesiedelten Künstler, Tonträgerhersteller usw. ihre ihnen zustehende Vergütungen erhalten, dafür will ich mich engagiert einsetzen.

Als GVL-Delegierter würde ich mich besonders einsetzen für:

  • Fairere und transparentere Verteilregeln
  • Auszuweisende Rechtsmittel zu den Vergütungen
  • Mehr Transparenz zur Rechnungslegung

 

 

 

Für Darstellung und Inhalte sind die Kandidat*innen selbst verantwortlich.