Clemens Bieber

Gruppe: Gesangssolist*innen

Geburtsdatum: 26.01.1956
Geburtsort: Würzburg

Beruflicher Schwerpunkt: Gesangssolist an der Deutschen Oper Berlin

Delegierter: seit 2013

Sehr geehrte Berechtigte der GVL,
meine Damen und Herren,

ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen: Mein Name ist Clemens Bieber und ich bewerbe mich als Delegierter für die Gruppe der Gesangssolisten. Ich bin seit 1988, also seit über 30 Jahren, Gesangssolist an der Deutschen Oper Berlin und ebenfalls seit 1988 Berechtigter der GVL.

Viele Rundfunk-, CD- und DVD-Aufnahmen verbinden mich mit der GVL und ich habe über all die Jahre eine intensive Verbindung mit der GVL gepflegt – daher auch mein Einsatz als Beiratsmitglied und Delegierter für die Gesangssolisten in den Jahren 2013 bis heute.

Die Umstellung vom ARTSYS-System auf das meineGVL- Portal war sicher für die Berechtigten der GVL der wichtigste Reformpunkt der letzten Jahre und die Begleitung durch die neue Delegiertenversammlung ist weiterhin dringend geboten und sicher noch nicht abgeschlossen.

Die Transparenz und Erläuterung des Systems ist vordringliche Aufgabe des Vorstandes und der neuen Delegierten. Klare Informationen über die Meldungen und der Auszahlungen muss ein erklärtes Ziel der Delegierten werden.

Die Delegiertenversammlung muss Scharnier zwischen den Berechtigten und dem Vorstand sein und sich für alle Belange der Berechtigten einsetzen. Ein Delegierter muss Ansprechpartner und Erklärer für die Berechtigten sein und sich intensiv für die Fragen und Anregungen der GVL-Berechtigten engagieren.

Verteilungsgerechtigkeit und Information über die Verteilung sind vordringliche Aufgabe des Vorstandes und der Delegiertenversammlung. Dies klar und deutlich zu erläutern, muss in dieser Wahlperiode für die Berechtigten durch die Versammlung sichergestellt werden.

Unterstützen Sie mich in meinem Anliegen! Ich bitte Sie daher, um ihre Stimme für die Wahl zum Delegierten im Bereich Gesangssolisten.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

 

 

Für Darstellung und Inhalte sind die Kandidat*innen selbst verantwortlich.